Die besten Systemhäuser - Anwendungs-Software

Nichts geht mehr ohne ERP

Doris Breitenreuter ist Communication Manager bei der Evernine Group, einem Deutschland weit vertretenen Spezialisten für Kommunikation und Medien im Umfeld der B2B-IT.
Für viele Unternehmen mit die wichtigste Anwendungssoftware sind ganz klar ERP-Lösungen. Ob Einführung, Erneuerung, Anpassung an spezielle Firmenanforderungen, Ausweitung und Update – die Kunden zählten bei allen Vorhaben auf die Unterstützung der Systemhäuser.

Unter den eingesetzten Lösungen nimmt die betriebswirtschaftliche Standardsoftware SAP nach wie vor die Vorreiterrolle ein. In den freiwilligen Angaben der Anwender wurde dieser Anbieter am häufigsten genannt. Auch Microsoft Dynamics Nav, das für einige Kunden noch immer unter der alten Bezeichnung Navision geläufig ist (Microsoft hatte das Unternehmen Navision 2002 gekauft), fanden Erwähnung.

Die Gesamtbewertung der Projekte war eher durchschnittlich, denn die 571 eingereichten Projekte wurden „nur“ mit der Note 2,06 bewertet. Das ist zwar immer noch gut, doch über alle betrachteten Kategorien hinweg die insgesamt die schlechteste Bewertung. Auffallend häufig befassten sich die Anwender bei den Projekten außerdem mit der Verbesserung ihres Kundenmanagements: CRM-Installationen kamen häufig zum Zuge. Vereinzelt ging es in den Projekten auch um die Umsetzung eines neuen Webshops inklusive Anbindung an das ERP.

Die relativ hohe Anzahl an Projekten im Bereich Anwendungssoftware lässt darauf schließen, dass Unternehmen derzeit intensiv an der Verbesserung der eigenen Geschäftsabläufe, der betrieblichen Wertschöpfungs-prozesse und der Schnittstelle zu den Endkunden arbeiten.