Business Intelligence

Nicht ohne meine Excel-Spreadsheets

02.09.2010 | von RAAD Research
Excel spielt gerade in den Fachbereichen nach wie vor eine wichtige Rolle in Funktionsbereichen des Business Intelligence. Kaum ein Controllingleiter kann auf die Excelfunktionen verzichten und nicht selten wird Excel als einziges Reportingtool eingesetzt.
Inwiefern stimmen Unternehmen der folgenden Aussage zu: In den Bereichen Reporting, Planung und Budgetierung hat Excel einen hohen Stellenwert.
Inwiefern stimmen Unternehmen der folgenden Aussage zu: In den Bereichen Reporting, Planung und Budgetierung hat Excel einen hohen Stellenwert.
Foto: RAAD Research

Das Thema Business Intelligence gewinnt in deutschen Unternehmen – nicht zuletzt nach den Lehren der Wirtschaftskrise – zunehmend an Bedeutung. Gleichzeitig verfügen aber längst nicht alle Unternehmen über eine ausgereifte BI-Strategie oder BI-Softwarelandschaft.

Nach wie vor ist Exel aus Sicht der Controllingleiter für die meisten ein wichtiges Tool für die Bearbeitung der Bereiche Reporting, Planung und Budgetierung. Dies ist kein Wunder, denn die meisten Controllingleiter kennen sich mit Excel aus, sind mit Funktionen und Handling vertraut und können flexible Datenabfragen erstellen.

Excel im Fachbereich beliebt

Eine Befragung bei mehr als 170 Controllingleitern von deutschen Unternehmen mit mehr als 200 Mitarbeitern ergab denn auch, dass 69 Prozent der Aussage „In den Bereichen Reporting, Planung und Budgetierung hat Excel einen hohen Stellenwert!“ voll oder überwiegend zustimmten. Weitere 18 Prozent stimmten immerhin noch teilweise zu und nur knapp 12 Prozent der befragten Controllingleiter wollten dieser Aussage eher nicht oder gar nicht zustimmen.

Die einzige Reportinglösung

Software im Bereich Reporting.
Software im Bereich Reporting.
Foto: RAAD Research

Der hohe Stellenwert von Excel zeigt sich auch im Reporting-Einsatz. Insgesamt gaben im Rahmen der Erhebung, die RAAD von April bis Mai dieses Jahres in Zusammenarbeit mit SAP, Fujitsu und weiteren Partnern durchgeführt hat, 86 Prozent der befragten Unternehmen an, eine Softwareunterstützung im Bereich Reporting einzusetzen. 18 Prozent der Unternehmen gaben dabei ausschließlich Excel als Reportinglösung an. Die Integration dieser Lösungen ins BackEnd zur Datensammlung wurde nicht weiter untersucht, ist aber entscheidend, um die Datenhaltung konsistent zu machen.