16-GB-Version weiter verfügbar

Nexus 4 mit 8 Gigabyte Speicher erneut ausverkauft

05.12.2012
Der Vorrat hat auch in der zweiten Verkaufsrunde nicht lange gehalten: Das Google Nexus 4 in der günstigeren Variante mit 8 Gigabyte Speicherkapazität ist im deutschen Google Play Store erneut ausverkauft.

Nach dem Start der zweiten Verkaufsrunde des Nexus 4 im Google Play Store am 4.12. um 17 Uhr ist das Google-Smartphone teilweise wieder vergriffen. Die 299 Euro teure Version mit 8 Gigabyte Speicherkapazität ist zurzeit ausverkauft, die mit 349 Euro teurere Ausführung mit 16 Gigabyte Speicherplatz ist dagegen zurzeit noch erhältlich. Offenbar steigen viele preisbewusstere Nutzer auf das vergleichsweise günstige Google-Handy um, die sich auch mit recht wenig Speicherkapazität auf dem Handy zufriedengeben. Das Nexus 4 bietet keinen Steckplatz für eine microSD-Karte zur Speicherweiterung.

Beeilen brauchen sich Interessenten am neuen Google-Handy ohnehin nicht mehr. Google hat zwar im zweiten Anlauf deutlich länger Bestellaufträge für das Nexus 4 entgegengenommen, doch Käufer müssen bis zu sechs Wochen warten, bis ihnen das erworbene Gerät zugestellt wird. Bis dahin wird das Nexus 4 wohl auch bei anderen Händlern erhältlich sein. Als Stichtag für den Verkaufsstart des Nexus 4 im freien Handel gilt der 15. Dezember - das ist der früheste, von Media Markt in Aussicht gestellte Verfügbarkeitstermin. Bei anderen Händlern ist das Nexus 4 aber mindestens 50 Euro teurer als im Google Play Store.

Weiterhin ausverkauft ist auch das neue 10-Zoll-Tablet Nexus 10, das im Google Play Store ab 399 Euro kostet. Die drei Versionen des Nexus 7 können dagegen zurzeit bestellt werden, die Lieferzeit beträgt nach Angaben des Anbieters maximal eine Woche. Zum Kauf benötigen Kunden eine Kreditkarte und ein Google-Wallet-Konto. Die Versandkosten für die Geräte liegen jeweils bei 10 Euro.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Mobile & Apps' bestellen!