Blackberry-Probleme

Neulich … vor der Chefsitzung

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Der Blackberry ist des Managers liebstes Spielzeug. Wehe, wenn es einmal mit dem Versenden der Nachrichten nicht klappt.
Quelle: Fotolia, N. Pogson
Quelle: Fotolia, N. Pogson
Foto: Fotolia, N. Pogson

Wir haben alle Services bei uns klassifiziert nach "Prio 1 = kritisch" bis "Prio 3 = unkritisch". Da wir ein Unternehmen der Sanitärgroßhandelsbranche sind, ist der Blackberry-Dienst in Prio 3 eingestuft. Prio 1 sind zum Beispiel SAP, LVS oder E-Commerce-Anwendungen. Nun hatten wir in den letzten Wochen einige wenige Probleme mit dem Versenden von Nachrichten aus unterschiedlichsten Gründen.

Und prompt passierte es: In der Einladung zur darauf folgenden Geschäftsleitungssitzung kam auf Wunsch der Fachbereiche der wichtige Punkt auf die Tagesordnung: Probleme mit Blackberry. Insofern bringt solides Service Level Management nichts, sobald Blackberrys Probleme haben.

Wolfgang Gößwein, CIO bei Richter + Frenzel

Lesen Sie, was IT-Profis auf Reisen und anderswo so alles erleben