"Wir sind die Billigsten"

Neulich beim... Treffen mit asiatischen Managern

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Aus Gesprächen mit asiatischen IT-Dienstleister werden deutsche Manager manchmal nicht schlau. Warum das so ist, erklärt Michael Römer, Principal bei A. T. Kearney.

Wenn man mit Beraterkollegen spricht, ist doch immer wieder das Bemühen herauszuhören, sich möglichst gut auf Gespräche mit Firmenvertretern vorzubereiten - vor allem wenn sie aus anderen Kulturkreisen stammen. Umso überraschter ist man dann, wenn etwa Manager aus Asien zu einer Präsentation in Europa einfliegen und den Eindruck hinterlassen, dass sie sich nicht im Geringsten für europäische Gepflogenheiten interessieren.

Europäische Manager sind vom Verhalten ihrer asiatischen Kollegen oft überrascht. (Foto: Alexandr/Fotolia.com)
Europäische Manager sind vom Verhalten ihrer asiatischen Kollegen oft überrascht. (Foto: Alexandr/Fotolia.com)
Foto: CW/Fotolia.com

Es fängt schon mit den Äußerlichkeiten an: Unlängst stellte sich ein asiatischer IT-Dienstleister vor. Die Herren erschienen alle ohne Krawatte und Sakko. Sie hielten es auch nicht für nötig, wichtige Unterlagen wenigstens ins Englische zu übersetzen, sondern verteilten Prospekte mit undefinierbaren Schriftzeichen. Die Anforderungen des Kunden interessierten sie nicht wirklich, stattdessen wiederholten sie immer wieder, dass sie einer der größten Offshore-Anbieter des eigenen Landes seien, das billigste Angebot hätten, jeden Wettbewerber preislich unterbieten könnten und in kürzester Zeit IT-Spezialisten nach Deutschland holen würden.

Sie hinterließen keineswegs den Eindruck, als ob es sich um ein Verkaufsgespräch handle, bei dem sie gut aussehen wollten, sondern traten sehr selbstbewusst auf und gingen nicht auf Fragen des Kunden ein.

Lesen Sie noch mehr Anekdoten aus der IT- und Geschäftswelt