Mittagessen mit Telco

Neulich ... beim Multitasking

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Manager eilen von Meeting zu Meeting, und eine Telefonkonferenz jagt die andere. Fällt die Telco auf die Mittagspause, wird manch einer kreativ und versucht Multitasking ... teils mit ungeahnten Folgen.

So auch vor einiger Zeit in einem IT-Unternehmen in Deutschland: Ein hochrangiger Manager war auf dem Weg von einem langen externen Kundentermin zurück ins Firmengebäude. Da eine Telefonkonferenz mit England anstand, wählte er sich per Handy noch während der Fahrt in das Gespräch ein. "Hi Andy", begrüßte er seinen Kollegen aus London. Die Telco zählte einige weitere Teilnehmer, hatte eine lange Agenda - es ging um die jüngsten Quartalszahlen - und dauerte an, auch nachdem der Manager sein Auto in der Tiefgarage geparkt hatte und wieder in seinem Büro angekommen war. Inzwischen wurde es Mittag und das Ende der Telco noch lange nicht in Sicht. Der Manager bekam Hunger, und je länger die Konferenz dauerte, umso lauter knurrte sein Magen. Kein Problem, dachte er und beschloss kurzerhand, sich samt Handy am Ohr schnell etwas zu essen aus der Firmenkantine zu holen.

Telefonkonferenzen mit dem Mittagessen verbinden zu wollen, kann seine Tücken haben.
Telefonkonferenzen mit dem Mittagessen verbinden zu wollen, kann seine Tücken haben.
Foto: Thomas Siepmann - Fotolia.com

Dort angekommen erschien es ihm am einfachsten, sich eine Suppe zu holen, da man diese auch einhändig und relativ geräuscharm nebenbei essen konnte. Der Manager beugte sich über die riesige Suppenterrine, um sich eine Schüssel voll zu schöpfen - die Telco über das abgelaufene Quartal war in vollem Gange -, als ihm das Handy mit Andy in der Leitung aus der Hand fiel und blubbernd in der sämig-roten Gulaschsuppe versank. Mit blankem Entsetzen starrte er in den Topf, als ein Kollege, der neben ihm in der Schlange stand und mitgehört hatte, trocken bemerkte: "Mensch, Klaus, schau mal, die Suppe wirft Blasen. Andy gibt sicher gerade die neuesten Zahlen bekannt." (kf)