Mobile Navis

Neues Topmodell 8310 von Navigon

Jürgen Hill ist Teamleiter Technologie. Thematisch ist der studierte Diplom-Journalist und Informatiker im Bereich Communications mit all seinen Facetten zuhause. 
Pünktlich zur Urlaubszeit hat Hersteller Navigon sein neues Spitzenmodell 8310 mit verbesserter 3D-Darstellung und Sprachsteuerung vorgestellt. Besitzer älterer GPS-Navis sollen per Software-Upgrade auf den aktuellen Stand aufrüsten können.

Ab Juni schickt Navigon das 8310 als neues Flaggschiff ins Rennen. Es löst das 8110 ab und soll mit Ausstattungsmerkmalen wie 4,8 Zoll Display, TMC Pro, Digitales Fotoalbum, MP3-Player sowie einem FM-Radio-Transmitter und einer elektrifizierten Halterung punkten.

Darüber hinaus wartet das Gerät mit neuen 3D-Ansichtsfunktionen auf und soll seinem Besitzer nun aufs Wort gehorchen. Laut Anbieter versteht das Gerät nicht nur einzelne Stichworte, sondern ganze, frei formulierte Sätze. Auf diese Weise können Fahrtziele und auch Kommandos per Sprache eingegeben werden. Zudem soll sich das Navigationsgerät an die Fahrweise des jeweiligen Nutzers anpassen und dann unter Berücksichtigung von Wochentag und Tageszeit die für den Fahrer und seine Fahrgewohnheiten optimale Route errechnen. Die Parkplatzsuche will Navigon mit dem Features Clever Parking vereinfachen. Hierzu macht das Navi dem Fahrer am Zielort Angaben zu Parkmöglichkeiten inklusive Öffnungszeiten und Durchschnittspreise.

Glaubt man Diskussionen im Internet, dann unterscheidet sich das neue Modell in Sachen Hardware nicht vom Vorgänger 8110, wenn man einmal von der größeren Speicherausstattung absieht. Besitzer des 8110 müssen deshalb ihr Gerät nicht gleich wegwerfen, zumal sie laut Navigon ab Ende Mai auf die neuen Funktionen upgraden können. Das Software-Upgrade soll wohl 69,95 Euro kosten und ist auch für das Navigon 7210 erhältlich, das zwischenzeitlich durch das 7310 abgelöst wurde.