"N720 DECT IP"

Neues Telefon-Multizellen-System von Gigaset

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Schnurlose Erreichbarkeit überall auf dem Firmengelände verspricht Gigaset kleinen und mittleren Unternehmen mit dem neuen Multizellen-System "N720 DECT IP".
Die DECT-Stationen der neuen Multizellen-Anlage werden über PoE mit Strom versorgt.
Die DECT-Stationen der neuen Multizellen-Anlage werden über PoE mit Strom versorgt.
Foto: Gigaset

Die Anlage erlaubt es nach Angaben des Herstellers (PDF-Link), bis zu 20 DECT-Basisstationen schnurlos miteinander zu verbinden und einfach zu konfigurieren. Damit sind bis zu 100 Mitarbeiter unabhängig von der Mobilfunkabdeckung auf einem Firmengelände mobil erreichbar.

Die N720 DECT IP lässt sich mit einer bestehenden Gigaset-Telefonanlage verbinden. Im Zusammenspiele mit einer "Gigaset T300" oder "T500" sorgt Autoprovisioning dafür, dass die Basisstationen alle benötigten Daten selbsttätig aus der Telefonanlage abrufen, sobald sie damit verbunden sind.

Die DECT-Stationen selbst müssen lediglich an der Wand oder Decke eines Raumes befestigt und mit einem LAN-Kabel verbunden werden. Eine separate Stromversorgung ist nicht erforderlich, die Stationen beziehen ihren Betriebsstrom vermittels Power over Ethernet (PoE) aus dem Datennetz.

Das Lösung kann bis zu 100 Nebenstellen bedienen und bis zu 30 Gespräche gleichzeitig abwickeln (über jede der maximal 20 Basisstationen bis zu acht Gespräche parallel). Bewegt sich der Nutzer während des Telefonats, reicht eine Basisstation das Gespräch automatisch an die nächste weiter: "Jede Basisstation verfügt über die Intelligenz zu erkennen, welche der benachbarten Stationen ausgelastet ist und welche über freie Kapazitäten verfügt. Das Gespräch wird jeweils dahin gegeben, wo Kapazität frei ist", erläutert Gigaset-Produktmanager Michael Anft.

Überdies unterstützt Gigaset N720 DECT IP High-Definition Sound Performance (HSDP) für Sprachübertragung in höherer Qualität, entsprechende Endgeräte vorausgesetzt. Bei HDSP wird jeweils ein zusätzlicher DECT-Kanal pro Gespräch belegt. Das neue Multizellen-System gehört zur Reihe Gigaset Pro, die sich an gewerbliche Kunden richtet und bei zertifizierten Systemhäusern erhältlich ist.