Existenzgründung erleichtert

Neues GmbH-Recht gilt ab 1. November

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Das neue GmbH-Recht soll Existenzgründungen erleichtern. Neu ist unter anderem die Rechtsform "Unternehmergesellschaft", die mit einem Euro Startkapital gegründet werden kann.

Gute Nachrichten für IT-Profis und andere Selbständige, die ein Unternehmen gründen wollen: Das jahrelang diskutierte Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) tritt Anfang November 2008 endlich in Kraft. Zwar hat sich am bisherigen Stammkapital der GmbH nichts geändert, aber künftig gibt es die Rechtsform "Unternehmergesellschaft", die mit einem Euro Startkapital gegründet werden kann. Anschließend müssen die Gründer aus ihren Gewinnen das GmbH-Stammkapital von 25.000 Euro ansparen. Ausführliche Details zum neuen Gesetz wie "Von Mini-GmbH zu Auslandssitz", "GmbH versus Limited" und "Geschäftsführer können nicht mehr so leicht abtauchen" lesen Sie hier.