Web

 

Neues Entwicklungs-Tool

28.11.1997
Von hp 

MÜNCHEN (CW) - Mit "Clarion 4" hat die Top Speed Corp. aus Pompano Beach, Florida, eine Version des Entwicklungs-Tools vorgestellt, die nach Einschätzung der CW-Schwesterpublikation "Infoworld" leistungsfähiger und zugleich benutzerfreundlicher ist als etwa "Delphi" von Borland oder "Powerbuilder" von Sybase. Insbesondere eignet sich das 500-Dollar-Framework, das die Microsoft-Plattformen unterstützt, zur schnellen Entwicklung von datenbankzentrierten, objektorientierten Anwendungen. Um Clarion-Applikationen Web-fähig zu machen, müssen Anwender auf das Add-on "Internet Connect" zurückgreifen. Dieses besteht aus einem Entwicklungswerkzeug für rund 500 Dollar, einem Broker zu zirka 1000 Dollar pro Server-Lizenz und einem Routing-Tool für etwa 2000 Dollar.