Web

 

Neues Einsteiger-Handy von Ericsson

25.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der schwedische Mobilfunkanbieter Ericsson will mit einem neuen Einsteigermodell an die Konkurrenz (Nokia, Siemens etc.) verloren gegangene Marktanteile zurückerobern. Das "2618s" (Bild siehe Druckvorschau) lässt mit den für dies Preissegment unvermeidlichen auswechselbaren Gehäuseschalen "individuell" gestalten. Die technische Ausstattung kann sich sehen lassen - das neue Ericsson verfügt über Sprachanwahl, eine Uhr mit Alarmfunktion, ist fax- und datentauglich und enthält drei Spiele. Über eine mitgelieferte PC-Software kann sich der Besitzer sogar eine ganz persönliche Animation erstellen, die beim Ein- und Ausschalten gezeigt wird. Die technischen Fähigkeiten des 2618s lassen sich über optional erhältliche Module (IR-Modem, MP3-Player, Radio etc.) erweitern. Das Handy kommt in zwei Varianten in den Handel. Im "Reliance"-Paket ist ein Nickel-MH-Akku

enthalten, die mit knapp 500 Mark (ohne Kartenvertrag) teurere "Premium"-Variante kommt mit Lithium-Ionen-Akku.