Web

 

Neuer Xybernaut-PC hört aufs Wort

31.05.2001
Der PC-Hersteller Xybernaut hat seinen neuesten, am Körper tragbaren Computer vorgestellt. Dank eines programmierbaren DSP lässt sich der "MA-V" per Sprache steuern.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der im US-Staat Virginia ansässige PC-Hersteller Xybernaut hat seinen neuesten, am Körper tragbaren Computer vorgestellt. Der "Mobile Assistant V" (MA-V), ein Upgrade zum "MA-4TC", besteht wie seine Vorgänger aus einem Minirechner, der am Gürtel getragen wird, einem am Arm zu befestigenden Minikeyboard und einem Headset mit Video-Display, Mikrofon und Lautsprecher. Das neue Gerät ist mit einem programmierbaren Digital Signal Processor (DSP) und Spracherkennungssoftware von Texas Instruments ausgestattet. Damit lässt sich der MA-V freihändig per Sprache steuern. Xybernauts PCs werden beispielsweise von Technikern in der Flugzeugwartung eingesetzt, die für ihre Aufgaben schnellen Zugang zu technischen Daten benötigen.

Der neue Tragbare von Xybernaut wird mit Intels 500-Megahertz-Mobile-Celeron und 128 Megabyte-SDRAM geliefert. Anwender können zwischen den Betriebssystemen Windows 98, Windows 2000, Unix und Linux wählen. Der MA-V ist ab Mitte Juni in den USA erhältlich und kostet rund 4000 Dollar. Zum gleichen Zeitpunkt soll das Gerät auch in Europa auf den Markt kommen. Der deutsche Preis steht bislang noch nicht fest. Dieser wird nach Angaben einer Unternehmenssprecherin aus der Xybernaut-Niederlassung in Böblingen jedoch in etwa auf dem US-Niveau liegen.