Web

 

Neuer Wurm kommt via MSN Messenger

03.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Secunia warnt unter Berufung auf verschiedene große Antivirus-Anbieter vor dem neuen Wurm "BROPIA.F". Dieser wird gegenwärtig als mittelmäßig gefährlich eingestuft und verbreitet sich über den MSN Messenger (und wohl auch den Windows Messenger). Eine Infektion lässt sich verhindern, indem man den Empfang eines Messenger-Dateitransfers mit der Endung .pif oder .scr ablehnt. Weitere Details finden Interessierte in dem Secunia-Advisory, das direkt auf die Original-Reports der Antivirusanbieter verlinkt. (tc)