Web

 

Neuer Trojaner bedroht Symbian-Handys

06.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Seit kurzem ist nach Meldungen von unter anderem F-Secure ein neuer Trojaner in Umlauf, der Handys mit Symbian-Betriebssystem und "Series-60"-Oberfläche bedroht. "Doomboot.A" verbreitet sich demnach unter anderem über illegale Spiel-Kopien.

Das eigentliche Problem ist jedoch nicht Doomboot.A, sondern der darin enthaltene Wurm "Commwarrior.B". Dieser versucht sich ständig weiterzuverbreiten, indem er über MMS und Bluetooth einen dauernden Nachrichtenstrom absetzt. Dieser kann den Akku des Mobiltelefons in rund einer Stunde entleeren. Ein Reboot des (zumeist unbemerkt) befallenen Geräts ist nicht möglich, sodass es anschließend neu formatiert werden muss und alle Daten verliert.

Nutzern, die den Trojaner rechtzeitig entdecken, bleibt nach Angaben von Anton Von Troyer von F-Secure rund eine Stunde Zeit, um die Malware über den Application Manager ihres Telefons zu entfernen, bevor er die Batterie leersaugt. Der Experte empfiehlt, keine fragwürdigen Spiele aus dem Netz zu laden und (natürlich ganz uneigennützig) eine Antivirensoftware auf ihrem Gerät zu installieren. (tc)