Web

 

Neuer Telekom-Tarif: "Wir können leider nicht anders"

24.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom erhöht den Tarif für Handy-Auslandsgespräche. Ab dem 1. September 2000 wird für die Verbindung zu den Mobilfunknetzen von rund 30 europäischen Ländern ein Aufschlag von 29 Pfennig pro Minute fällig. Bisher lag der Preis für ein Europa-Gespräch bei 24 Pfennig pro Minute. Die mehr als doppelt so hohen Gebühren gelten sowohl für die Standard- als auch die Sondertarife (Aktivplus, Select) der Telekom. Handybesitzer die aus dem Ausland nach Deutschland telefonieren sind von der neuen Regelung nicht betroffen. Grund für den Zuschlag seien die erhöhten Gebühren, die ausländischen Mobilfunkbetreiber für die Weiterleitung der Gespräche verlangen. "Wir können leider nicht anders", so ein Sprecher der Deutschen Telekom.