70 GB/s

Neuer Rekord bei Mobilfunk-Datenübertragung

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Telekom und Huwaei melden einen neuen Mobilfunk-Datenübertragungsrekord. Eine Geschwindigkeit von 70 GB/s wurde erreicht.
Trotz erster beeindruckender Ergebnisse befindet sich die 5G-Entwicklung noch in einem frühen Stadium.
Trotz erster beeindruckender Ergebnisse befindet sich die 5G-Entwicklung noch in einem frühen Stadium.
Foto:

Bei einem Live-Versuch mit der Millimeter-Wellen-Technologie wurden Multi-User Verbindungs-Geschwindigkeiten von bis zu 70 GB/s erzielt. Den neuen Mobilfunk-Datenübertragungsrekord melden die Deutsche Telekom und Huawei. Dies geschah laut Angaben der beiden Unternehmen nicht nur weltweit zum ersten Mal, sondern zudem bei höchstmöglicher Bandbreiteneffizienz.

Auf dem in der kommenden Woche in Barcelona beginnenden Mobile World Congress wird es im 5G:haus der beiden Unternehmen eine 5G-Demonstration geben. "Wir haben nun das Potenzial von Millimeter-Wellen-Multi-User MIMO als 5G-Innovation für besonders anspruchsvolle Szenarios unter Beweis gestellt. In diesen müssen Netzbetreiber ultrahohe Datenraten bieten, um den Anforderungen in belebter Umgebung gerecht zu werden", so Bruno Jacobfeuerborn, Technikchef der Telekom.

Multi-Richtstrahl-Technologie nutzt die Vorzüge modernster Metamaterial-Antennen. Diese Gattung erlaubt extrem kleine Miniaturantennen mit einer hohen Richtstrahl-Leistung. Sie verhalten sich dabei so, als wären sie sehr viel größer, als sie tatsächlich sind.

Die beim Rekord benutzte mmWave Multi-User MIMO Technologie kann jedem der damit verbundenen Nutzer extrem hohe Verbindungsraten von 20 GB/s zur Verfügung stellen. Das ist rund 60 mal schneller, als die aktuell schnellste mobile Breitbandverbindung. Der Download von 100 GB hochauflösenden Videomaterials dauert dabei etwa 40 Sekunden.

"Mit der Millimeter-Wellen Mu-MIMO Technologie können bislang nie dagewesene Glasfaser-ähnliche Geschwindigkeiten für den mobilen Breitbandzugang erreicht werden. Gemeinsam mit unseren Kunden treiben wir bei Huawei die technologische Entwicklung mit kundenzentrischen Innovationen voran, um Best-in-Class 5G-Lösungen bereitzustellen", so Dr. Wen Tong, 5G Chefentwickler und Huawei Wireless CTO. (PC-Welt/mb)

 

MBremmer

70 Gigabit pro Sekunde natürlich, und als Shared Medium wird diese Bandbreite unter vielen Nutzern geteilt. Generell geht es im Consumer-Umfeld eher um die möglichst schnelle Bereitstellung z.B. von z.B. Video-Downloads, wodurch man natürlich indirekt verleitet wird, mehr zu konsumieren. Im Business-Umfeld könnte man ein Bus im Vorbeifahren blitzschnell neue Inhalte für seine Infotainment-Monitore laden.

mikemacapple

70 Giga-Bit pro Sekunde? Oder etwa 70 GigaBytes pro Sekunde?
Bei 70 Giga-Bit wären dann etwa 8,75 Gigabytes in der Sekunde. Damit wäre mein Datentarif (1 Gigabyte / 30 Tage) in weniger als einer 8tel Sekunde verbraucht!
Bei 70 Giga-Bytes in einer 70tel Sekunde!
Da schafft man es ja kaum, auf den Button zu drücken! WOW!

comments powered by Disqus