Neuer Name für die obersten Jobvermittler

13.01.2004
Seit 1. Januar 2004 heißt die Bundesanstalt für Arbeit Bundesagentur für Arbeit. Die gängige Abkürzung BA bleibt trotz neuer Namensgebung erhalten.

Seit 1. Januar 2004 heißt die Bundesanstalt für Arbeit Bundesagentur für Arbeit. Die gängige Abkürzung BA bleibt trotz neuer Namensgebung erhalten. Die regionalen Arbeitsämter wurden in Agenturen für Arbeit umbenannt, die Landesarbeitsämter heißen jetzt Regionaldirektionen. Im Netz erreichen Interessierte die Behörde zwar noch unter www.arbeitsamt.de, doch die neue Adresse lautet sowohl für die Jobbörse als auch für alle anderen Service-Angebote www.arbeitsagentur.de. In Merkblättern und Informationsschriften soll so lange der alte Name verwendet werden, bis die Broschüren aufgebraucht sind. Auch die Beschilderung an den Gebäuden wird nur sukzessive erneuert.