Buch, App, Korrektur

Neuer Duden jetzt "hoch drei"

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Wer die neue 26. Ausgabe des Duden-Wörterbuchs "Die deutsche Rechtschreibung" kauft, bekommt die Smartphone-App und eine (abgespeckte) Rechtschreibkorrektur für Office mit dazu.

Mit 5000 neuen Wörtern (wie "Arabellion", "Finanztransaktionssteuer", "Flashmob", "hartzen", "Inklusion", "Kaltreserve", "Shitstorm", "Vorständin" oder "Vollpfosten") beinhaltet er laut Pressemitteilung den Wortschatz der deutschen Gegenwartssprache auf dem neuesten Stand.

Im neuen Duden gibt es die Download-Codes für die Smartphone-App und die Office-Korrektur.
Im neuen Duden gibt es die Download-Codes für die Smartphone-App und die Office-Korrektur.
Foto: Duden

Am 4. Juli 2013 erscheint das Standardwerk in der 26., völlig neu bearbeiteten und erweiterten Auflage. Das Paket besteht aus Buch, Wörterbuch-App für Smartphones und Tablets sowie dem Zugang zur elektronischen Rechtschreibprüfung für Office. Erstmals sind die elektronischen Dudenprodukte mit dem gedruckten Buch fest verbunden: Über einen persönlichen Code im Buchinneren stehen die digitalen Komponenten zum Herunterladen ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Der neue "Duden hoch drei" kostet 25 Euro erhältlich.

Der Stichwortteil des neuen Rechtschreibdudens wurde erheblich erweitert und enthält jetzt rund 140.000 Einträge mit sämtlichen Schreibvarianten, die nach der gültigen amtlichen Rechtschreibregelung zulässig und begründbar sind. Mit rund 5000 neu aufgenommenen Wörtern sowie Entlehnungen aus fremden Sprachen - wie beispielsweise "Energiewende", "Liebesschloss" und "QR-Code" - trage das Wörterverzeichnis den jüngsten Entwicklungen im Wortschatz der deutschen Gegenwartssprache angemessen Rechnung, heißt es weiter. Neu sind ferner ein dreifarbiges Layout ist mit klarerer Struktur und auch das das laut Verlag vielfach gewünschte ausklappbare Alphabetregister.