Web

 

Neuer Deutschlandchef bei SBS

05.08.2004

Ulrich Assmann (48) leitet einer Mitteilung zufolge seit Anfang August das Geschäft von Siemens Business Services (SBS) in Deutschland. Er löst in dieser Funktion Rudi Beinhauer ab, der die Leitung der globalen Shared Services beim CIO der Siemens AG übernommen hat. Assmann werde eng mit der neuen bereichsübergreifenden Vertriebsorganiation von Siemens zusammenarbeiten, heißt es weiter. SBS macht derzeit rund die Hälfte seines Umsatzes im Inland.

Assmann war seit Anfang vergangenen Jahres Mitglied der deutschen SBS-Geschäftsleitung und verantwortete dort das Lösungsgeschäft im Inland, für das er auch weiterhin zuständig bleibt. Der studierte Maschinenbauer und Wirtschaftswissenschaftler begann seine Laufbahn 1984 bei Siemens in München. Er wirkte an der Fusion von Nixdorf mit dem IT-Bereich von Siemens mit und war anschließend in Hamburg Vertriebsleiter der resultierenden Siemens Nixdorf Informationssysteme. Von 1996 bis Ende 2002 führte er die Geschäfte der früheren SRS und heutigen SAP-SI. (tc)