Online-Storage für Unternehmen

Neuer Cloud-Speicher fürs Business

Florian Maier beschäftigt sich mit dem Themenbereich IT-Security und schreibt über reichweitenstarke und populäre IT-Themen an der Schnittstelle zu B2C. Daneben ist er für den Facebook- und LinkedIn-Auftritt der COMPUTERWOCHE zuständig. Er schreibt hauptsächlich für die Portale COMPUTERWOCHE und CIO.
Mit der Online-Storage-Software "forshare" bringt das Leipziger Softwarehaus Forcont einen neuen Cloud-Speicher für Unternehmen an den Start.

Pünktlich zu seinem 25-jährigen Jubiläum stellt das Leipziger Softwarehaus Forcont Business Technology eine neue Online-Storage-Lösung für Unternehmen vor. Wir sagen Ihnen, welche Vorteile Forcont Unternehmen mit seiner neuen Cloud-Speicher-Lösung bieten möchte.

Das Leipziger Softwarehaus Forcont stellt zum 25-jährigen Firmenjubiläum eine neue Online-Storage-Lösung für Unternehmen vor. "Forshare" soll Arbeitsabläufe effizienter machen. Nebenbei dürfen Security-Skeptiker aufatmen: Gehostet und gespeichert wird ausschließlich auf deutschem Boden.
Das Leipziger Softwarehaus Forcont stellt zum 25-jährigen Firmenjubiläum eine neue Online-Storage-Lösung für Unternehmen vor. "Forshare" soll Arbeitsabläufe effizienter machen. Nebenbei dürfen Security-Skeptiker aufatmen: Gehostet und gespeichert wird ausschließlich auf deutschem Boden.
Foto: Forcont Business Technology GmbH

Sicheres Filesharing in der Cloud

Forcont positioniert "forshare" als sichere Alternative für Unternehmen zu bekannten Online-Storage-Lösungen. Gewährleistet wird diese Sicherheit laut Forcont in Form einer 256-bit-SSL-Verschlüsselung - ähnlich wie sie auch beim Online-Banking angewandt wird. Das sichere Ablegen von Dateien in der Cloud ist jedoch längst nicht mehr die halbe Miete - auch in Unternehmen steht bei Software mittlerweile die Usability ganz oben auf der Liste der Merkmale, die eine Business-Software mitbringen muss.

Umfrage zu CRM in der Cloud

Dies will Forcont gleich mit mehreren Features sicherstellen. In erster Linie dürfte jedoch das Verwaltungssystem von "forshare" für Ordnung sorgen. Innerhalb der Online-Storage-Software werden Dateien auf drei Ebenen verwaltet: der User- und der Teamebene sowie der unternehmensbezogenen Ebene. Der Zugriff auf "forshare" erfolgt wahlweise über einen Forcont-Client oder externe Anwendungen wie den Windows Explorer. Somit sollen Dateien den Nutzern jederzeit und auf allen Devices zur Verfügung stehen.

Cloud-Speicher für effizienteres Teamwork

Ein optionaler Schreibschutz, sowie eine definierte Zugriffsberechtigung sorgen dafür, dass bei Bedarf nur ein ausgewählter Personenkreis die betreffenden Dateien ändern oder einsehen kann. Natürlich lassen sich Dateien über Links auch ganz einfach mit Externen teilen - Passwortschutz und flexibles Ablaufdatum inklusive. Ein weiteres Feature von "forshare" dürfte insbesondere der Teamarbeit in Unternehmen zu Gute kommen: Dateien können über die Cloud-Speicher-Lösung von Forcont für weitere Prozesse freigegeben werden. Dadurch sollen sich künftig ellenlange Abstimmungen per E-Mail unter Teammitgliedern erübrigen.

Gefühltes Security-Plus dank T-Systems-Rechenzentrum

Besondere Bedeutung dürften viele deutsche Unternehmen der Frage nach dem Datenschutz beimessen. In dieser Hinsicht folgt Forcont dem IT-Security-Trend: gespeichert und gehostet werden sämtliche Daten ausschließlich in Deutschland - genauer gesagt im Rechenzentrum der Telekom-Tochter T-Systems. Zudem besitzt Forcont auch die "German Cloud-Zertifizierung", die einen Nachweis für die derzeit höchstmögliche Sicherheit und Datenschutz nach dem Bundesdatenschutzgesetz gewährleisten soll.