Web

 

Neue WAP-fähige Handys von Ericsson

01.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf der Wireless 2000 Konferenz in New Orleans hat Ericsson zwei neue WAP-fähige (Wireless Application Protocol) Handys vorgestellt. Das "A1288c" wird das erste Mobiltelefon der Schweden sein, das mit der in den USA verbreiteten Code-Division-Multiple-Access-Technologie (CDMA) arbeitet. Mit einer besonders leistungsstarken Batterie soll das auf GSM-basierende Modell "A2218z" ausgestattet sein, das laut Hersteller Gesprächszeiten bis zu neun Stunden erlaubt. Nach Angaben des Unternehmens sollen beide Geräte voraussichtlich je 150 Dollar kosten und ab dem dritten Quartal diesen Jahres lieferbar sein. Darüber hinaus kündigte Ericsson ein Handheld mit farbigem Display an, das mit dem Epoc-Betriebssystem von Symbian arbeitet.