Neue Time & More-Tarife bei E-Plus

23.02.2007
Nachdem E-Plus kürzlich seinen Zehnsation-Tarif vorgestellt hat, legt der Netzbetreiber auch Hand an die Time & More-Tarife. E-Plus setzt ab 1. März auf ein verbilligtes SIM-only-Angebot. Doch nicht nur die Pakete werden billiger, auch die Minutenpreise nach Ausschöpfen des Inklusivkontingents hat E-Plus in diesen Tarifen gesenkt.

E-Plus hat die Paketpreise für die Tarife Time & More 50, 100 und 200 gesenkt und das Time & More-Paket 500 auf 1000 Minuten aufgestockt. Die neuen Tarife werden zu Preisen knapp unter denen der Wettbewerber angeboten. Wer zu dem SIM-only-Angebot ein Handy haben möchte, zahlt je nach gewähltem Endgerät zusätzlich 5 oder 10 Euro. Ab dem 1. März kann der Kunde schon ab 9 Euro im kleinsten Tarif Time & More 50 in alle Netze telefonieren. Bei voller Ausschöpfung der Inklusivminuten beträgt der Preis hier 18 Cent pro Minute. Ist das Inklusivpaket aufgebraucht, zahlt der Kunde 40 Cent pro Minute.

Für Time & More 100 fallen ab dem 1. März 17,50 Euro an, der Preis pro Inklusivminute verringert sich damit auf 17,5 Cent. Jede weitere Minute wird im Time & More 100-Tarif mit 35 Cent berechnet. Auch der Preis für den Tarif Time & More 200 wird in der SIM-only-Variante auf 27,50 Euro monatlich abgesenkt. Kunden ohne Wunsch nach einem subventionierten Handy zahlen somit im besten Fall knapp 14 Cent pro Minute in alle Netze. Jede Folgeminute schlägt ab März nur noch mit 30 Cent zu Buche.

Richtig gut weg kommen jedoch nur Vieltelefonierer, für die der Tarif Time & More 1000 in Frage kommt. Statt bisher 75 Euro im Monat für 500 Minuten zu zahlen, bekommt der Kunde demnächst 1000 Minuten für nur noch 57,50 Euro, allerdings wieder nur als SIM-only-Tarif. Doch selbst mit einem Handy im Paket, liegen die Preise hier noch unter dem Vorgängertarif. Auch die Folgeminuten werden deutlich günstiger. Statt wie bisher 45 Cent pro Minute berechnet E-Plus dann nur noch 10 Cent.

Inhalt dieses Artikels