Web

 

Neue Speicherprodukte von Infineon

02.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Münchner Halbleiterkonzern Infineon hat gestern zwei neue Speicherprodukte vorgestellt, die auf den PC-Markt abzielen. Als Samples bereits verfügbar sind besonders kompakte SDRAM-Module mit 1 GB Kapazität. Die "Registered DDR333 SDRAM DIMMs" belegen nach Angaben des Herstellers auf dem Mainboard rund 60 Prozent weniger Platz als bisherige Module. Sie bestehen aus 36 einzelnen Chips à 256 Mbit, die nach FBGA-Standard (Fine Pitch Ball Grid Array) angeordnet sind, und sollen vornehmlich in Servern zum Einsatz kommen. Serienreif sind die 1-GB-DIMMs voraussichtlich im kommenden Jahr.

Zweite Neuheit ist DDR-Speicher, der speziell als Videospeicher für Grafikkarten konzipiert wurde. Die vorgestellten Infineon-Module kommen nach Angaben des Herstellers mit einem Drittel weniger Energie aus und erreichen bei einer maximalen Taktung von 450 Megahertz eine Bandbreite von 3,6 GB pro Sekunde. (tc)