Web

 

Neue Opteron-Workstations von Sun

27.07.2004

Neben dem Vier-Wege-Server "Sun Fire V40z" (Computerwoche.de berichtete) hat Sun Microsystems gestern auch zwei neue Workstations mit Opteron-Prozessoren von Advanced Micro Devices (AMD) angekündigt. Die Modelle "Java Workstation W1100z" und "W2100z" sind mit einer und zwei CPUs und Nvidia-Grafikkarten bestückt und verwenden das auf Suse Linux basierende Java Desktop System (JDS) als Betriebssystem. Die Einstiegspreise der Maschinen gibt Sun mit 1950 und 4600 Euro an. Detailliertere Informationen finden Interessierte hier.

Den bereits bekannten Zwei-Wege-Opteron-Server "Sun Fire V20z" bietet das Unternehmen bis Ende des Jahres im Abonnement-Modell an. Eine Nutzung für drei Jahre inklusive Solaris-x86-Lizenz und "Silverspectrum"-Support kostet per annum 504 Euro. Die Hardware gibt es dazu entweder als Einstiegskonfiguration (1x "Opteron 244", 512 MB RAM, 73-GB-Festplatte) für 1450 oder als Premium-Variante (2x "Opteron 250", 4 GB RAM, 73 GB HD) für 4900 Euro. Davon unabhängig ist eine neue Ausführung des V20z mit zwei 2,4 GHz schnellen Opteron-250-Prozessoren und 4 GB Hauptspeicher für 6900 Euro zu haben. (tc)