DesktopDirect Client

Neue iPhone-App soll Compliance-Probleme im Business entschärfen

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Über eine neue Anwendung von Array Networks können iPhone-Nutzer über eine sichere Remote-Verbindung auf den eigenen Desktop-PC zugreifen.

Trotz Unterstützung von ActiveSync oder Funktionen wie Remote Lock & Wipe bereitet die zunehmende Verbreitung des Apple iPhone im Unternehmen nach wie vor etlichen Administratoren und Sicherheitsbeauftragten schlaflose Nächte. Dies gilt umso mehr, wenn bei dem Arbeitgeber strikte Compliance-Vorschriften gelten und zu jedem Zeitpunkt sichergestellt und belegt sein muss, dass Unternehmensdaten das Firmennetz nicht verlassen, geschweige denn abhanden kommen können.

Mit einer neuen iPhone-Anwendung, so verspricht der Remote-Security-Spezialist Array Networks, könnten Anwender das Apple-Handy als wertvolles Arbeitsgerät verwenden, ohne gleichzeitig riesige Sicherheitslücken im Unternehmensnetz zu verursachen. So blieben Daten und Kommunikation auf dem Desktop und werden über das iPhone als eine Art Projektor nur eingesehen - selbstverständlich über eine sichere verschlüsselte Verbindung. Von der Menge an bereits vorhandenen Produktivitäts-Tools für das Kult-Handy hebt sich der "DesktopDirect Client" für das iPhone laut Array Networks noch durch eine weitere Besonderheit ab: So könnten die Nutzer mobil alle Funktionen der originalen Desktop-Software nutzen - selbst wenn es sich um Windows-Anwendungen handelt, die normalerweise nicht für das iPhone verfügbar sind. Die Anschaffung oder Entwicklung spezieller Applikationen für mobile Endgeräte würde somit entfallen.

Der DesktopDirect Client wird voraussichtlich Anfang Februar im App Store zum Download bereitstehen. Ab diesem Zeitpunkt wird man auch einschätzen können, inwieweit sich die Anwendung vom bereits verfügbaren ICA-Client "Citrix Receiver for iPhone" (iTunes-Link) unterscheidet. Die Array-Anwendung soll 5,99 Dollar kosten, hinzu kommen jedoch die Investitionen in den DesktopDirect Server für das Firmennetz.