Web

 

Neue IBM-Technik soll Server-Kosten senken

21.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - "IT Director" heißt eine neue Technik, die bis zu 80 Prozent der Betriebskosten von IBMs eServern der X-Serie einsparen soll. Sie wurde aus dem Projekt "eLiza" abgeleitet und ist Bestandteil der "IBM Director 3.1 Systems Management Software". Das Programm soll "selbstheilend" sein und vorhersagen können, wann Fehler auf dem Server auftreten, zum Beispiel in Festplatten, Stromversorgung Arbeitsspeicher oder Prozessor. Im Notfall ruft es über das Netz selbständig andere Computersysteme zu Hilfe, bestellt erforderliche Ersatzteile und verfasst einen Fehlerbericht für den Systemadministrator, so der Hersteller. (lex)