Web

 

Neue Hausdurchsuchung bei Infomatec

22.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Zentrale der Infomatec Integrated Information Systems (IIS) AG ist gestern auf Geheiß der Augsburger Staatsanwaltschaft erneut durchsucht worden. Dies berichtet die "Augsburger Allgemeine" unter Berufung auf die örtliche Staatsanwaltschaft in ihrer Mittwochsausgabe. Oberstaatsanwalt Hans Jürgen Kolb bestätigte demnach, dass in Zusammenhang mit der Verhaftung der ehemaligen Vorstände Gerhard Harlos und Alexander Häfele (Computerwoche online berichtete) Unterlagen sicher gestellt worden seien. Die neuerliche Hausdurchsuchung habe man wegen "Gefahr im Verzug" angeordnet. Es bestehe der dringende Verdacht, dass Infomatec den Ermittlern wichtige Unterlagen vorenthalten habe, heißt es weiter.