Web

 

Neue Hackerwaffe bedroht die weltweiten Netze

02.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Amerikanische Sicherheitsexperten warnen vor einem neuen Hacker-Tool, mit dem sich die gefährlichen DDoS-Angriffe (Distributed Denial of Service) auf Web-Server ausführen lassen. Bei DDoS wird das Angreiferprogramm zunächst unbemerkt auf möglichst vielen Rechnern installiert, die dann auf Kommando gemeinsam einen Server mit so vielen Anfragen bombardieren, dass dieser unter der Überlast kollabiert. Die noch im Entwicklungsstadium befindliche neue Waffe hört auf den Namen "Mstream" und ist nach Ansicht von Dave Dittrich, Sicherheitsexperte an der University of Washington, weitaus leistungsfähiger und damit gefährlicher als seine Vorläufer "Trinoo", "TFN2K", "Stacheldraht" oder "Shaft".