Business ByDesign aufpoliert

Neue Funktionen für Mobility, Service und Co.

Sponsored Sponsored
Beitrag in Zusammenarbeit mit SAP
22.10.2012 | von 
Andreas Schaffry
Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und seit 2006 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Email:
Zusätzliche Funktionen für Service, Fertigung, Vertrieb und den mobilen Einsatz, weitere Länderversionen und Entwicklertools: Das sind die Neuerungen in der aktueller Version der SaaS-Lösung SAP Business ByDesign.
Foto: SAP

Mit der Version 4.0 der On-Demand-Lösung SAP Business ByDesign liefert die SAP eine Reihe von neuen Funktionalitäten und Erweiterungen aus. Die aktuelle Version der Cloud-Lösung wartet mit einer mobilen Erweiterung auf, die den bisherigen Support für mobile Endgeräte vergrößert.

Prozesse auf Mobilgeräten beliebig anzeigen

Mit dieser Funktion können die Key-User nun selbst bestimmen, wie die Prozesse von SAP Business ByDesign auf ihren jeweiligen mobilen Endgeräten angezeigt werden. Bisher wurden mehr als 15 mobile Szenarien inklusive der Zeit- und Ausgabenerfassung, dem Kundenbeziehungsmanagement (Customer Relationship Management = CRM) und dem Reporting unterstützt.

Darüber hinaus gibt es zusätzliche Funktionen für die Fertigung und den Vertrieb sowie für die Dienstleistungsbranche. Diese Erweiterungen sollen den Kunden im Dienstleistungsbereich beispielsweise helfen, Reparaturaufträge sowohl am Einsatzort als auch im eigenen Betrieb effizienter bearbeiten und überwachen zu können.