Web

 

Neue Feuerprobe für Google-Aktie

14.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Für Google-Aktionäre hat der heutige Valentinstag eine besondere Bedeutung: Die letzte und zugleich wichtigste Sperrfrist für Altaktionäre des kalifornischen Suchmaschinenbetreibers nach dem IPO (Initial Public Offering) endet heute. Mitarbeiter, Manager und beteiligte Venture-Capital-Firmen erhalten damit das Recht, insgesamt rund 177 Millionen Google-Aktien auf den Markt zu bringen. Damit sind auf einen Schlag 62 Prozent des gesamten Aktienbestands von Google für den Handel zugelassen. Obwohl davon vermutlich nur ein Bruchteil sofort verkauft wird, könnte das gestiegene Angebot zu einem Kursrückgang führen. (mb)