MC760, MC770, MC770

Neue Farb-Multifunktionsgeräte von OKI

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Mit der MC700-Serie hat OKI neue farbfähige Multifunktionsgeräte für mittelgroße Büroumgebungen und Abteilungen im Programm.

Aus vier Modellen besteht die neue Serie, die sich unter anderem in der Leistungsfähigkeit des Farb-LED-Druckwerks unterscheiden. Den Einstieg markiert das MC760dn, das 28 Farb- oder SW-Seiten pro Minute produziert. Diese Variante ist mit und ohne Fax-Funktionalität erhältlich. Diese hat das MC770dnfax ab Werk an Bord. Dessen LED-Druckwerk bringt es nominell auf 34 Farbseiten oder 36 SW-Seiten pro Minute. Noch etwas flinker geht das MC780dfnfax zu Werke, dessen Druckeinheit kann bis zu 40 Seiten pro Minute ausgeben, in Farbe wie in Schwarzweiß.

Alle Modelle verstehen sich auf PCL wie Postscript, haben Gbit-Ethernet an Bord und bringen eine Duplex-Einheit mit. Die Scanzufuhr ist ebenfalls duplexfähig, so dass sich beidseitige Kopien in einem Durchgang anfertigen lassen. Die Standard-Papierkassette der Multifunktionsgeräte nimmt 530 Blatt auf, die Multifunktionszufuhr verträgt bis zu 100 Blätter. Drei weitere Kassetten mit je 530 Blatt lassen sich optional anflanschen. Darüber hinaus hat OKI eine Kassette mit einer Kapazität von 2000 Blatt im Programm, die Maximalkonfiguration sorgt bei allen Modellen für einen Papiervorrat von 3160 Blatt. Die Scanzufuhr nimmt bis zu 100 Blatt auf. Das MC780dfnfax bringt einen internen Finisher mit, der bis zu 50 Blätter zusammenheften kann. Ansonsten gehört bei den Geräten eine seitlich angebrachte Hefteinheit zum Standard.

Die Bedienung der Multifunktionsgeräte erfolgt über ein 23-cm-Farb-Touchdisplay. Hier lassen sich auch häufig genutzte Einstellungen oder Vorlagen ablegen. Alle Modelle sind serienmäßig mit einer 160-GByte-Festplatte ausgestattet, die Druckaufträge werden dort verschlüsselt abgelegt. Sicheres Drucken unterstützen die Geräte über eine PIN-Abfrage. Ein Kartenlesegerät ist optional erhältlich.

Die Tonerkartuschen bietet OKI in unterschiedlichen Kapazitäten an, die schwarze ist mit Reichweiten von 8000 oder 15.000 Seiten zu bekommen. Bei den farbigen Einheiten bleibt die Wahl zwischen Kartuschen mit einer Kapazität für 6000 Seiten oder 11.500 Seiten.

Die Preise für die neuen Multifunktionsgeräte staffeln sich wie folgt: MC760dn (1.748,11 Euro), MC760dnfax (1.993,25 Euro), MC770dnfax (2.564,45 Euro) und 3.992,45 für das MC780dfnfax. Im Preis enthalten ist eine dreijährige Garantie mit Vor-Ort-Next-Business-Day-Service, sofern man sich innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf registriert.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag der CW-Schwesterpublikation TecChannel. (mhr)