Web

 

Neue Ermittlungen gegen Lucent

05.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - US-Behörden haben im zweiten Quartal zwei weitere Untersuchungen gegen den Telekomausrüster Lucent Technologies eingeleitet. Wie das Unternehmen in seiner bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichten Quartalsbilanz offenlegt, ermittelt das US-Justizministerium im Zusammenhang mit dem "E-Rate"-Programm der US-Bundesregierung. Dafür muss Lucent bei einem Gericht in Georgia Unterlagen einreichen.

Zudem untersuche der Generalinspektor der für die Vergabe von öffentlichen Aufträgen verantwortlichen General Services Administration (GSA) bestimmte Verkäufe von Telekom-Ausrüstungen und Dienstleistungen an die US-Bundesregierung. Um die möglichen Auswirkungen der Ermittlungen auf das Geschäft von Lucent zu beziffern sei es noch zu früh. (dpa/tc)