Web

 

Neue DoCoMo-Handys mit elektronischer Geldbörse

17.06.2004

Der als technischer Vorreiter bekannte japanische Mobilfunkkonzern NTT DoCoMo hat vier neue Handys vorgestellt, die alle mit 'FeliCa'-Smartcards von Sony ausgerüstet sind. Diese können Geldbeträge und weitere Zahlungsinformationen wie Kreditkartennummern speichern, wodurch sich die damit bestückten Mobiltelefone auch gleich als elektronische Geldbörse verwenden lassen. DoCoMo und Sony denken bereits darüber nach, die Technik auch außerhalb Japans zu vermarkten, konkrete Pläne dafür gibt es aber bislang nicht. (tc)