IFA 2015: Die Mobile-Trends der Messe

Neue CPUs und 4k Displays prägen das Messebild

Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Die Internationale Funkausstellung in Berlin nutzen die Hersteller gerne als publikumswirksame Plattform, um neue Geräte vorzustellen. Wir haben interessante Neuvorstellungen zusammengefasst.
Wearables kommen auf der diesjährigen IFA nicht zu kurz.
Wearables kommen auf der diesjährigen IFA nicht zu kurz.
Foto: Messe Berlin

Die namhaften Hersteller mobiler IT-Produkte stellen auf der IFA 2015 zahlreiche neue Modelle vor. Los ging es mit Intels großer Enthüllung der Core-Prozessoren der 6. Generation. Und nach der Enthüllung der frischen CPUs für Tablets, 2-in-1-Geräten und diversen Notebook-Gattungen haben viele Hersteller gleich Produkte mit den neuen Intel-Innereien am Start.

Doch nicht nur Intel-basierende Ultrabooks oder 2-in-1s mit Windows 10 wie das Lenovo IdeaPad Miix 700 sind neu, auch erste Smartphones mit Windows 10 und ARM-Prozessor gibt es auf der IFA zu sehen. Hier wäre beispielsweise das Acer M330 oder Jade Primo zu nennen. Neue Smartphone-Flaggschiffe wie Sonys Xperia Z5 Premium mit 4K-Display finden ebenso ihr Debüt wie das Huawei Mate S mit Force Touch.

Wearables dürfen auf der IFA nicht zu kurz kommen, und so präsentieren die Hersteller vor allem neue Smartwatches. Von Intels übernommener Firma Basis gibt es jetzt auch in Europa den Fitness- und Schlaftracker Peak. Motorola zeigt die zweite Generation seiner runden Smartwatch Moto 360. Auch Samsung wird rund und präsentiert die Gear S2 und Gear S2 Classic.

In unserer Galerie zeigen wir Ihnen die wichtigsten IFA-Neuheiten aus dem Bereich Smartphones, Tablets, Notebooks und Wearables:

(cvi)