Web

 

Neue Baan-Lösung soll CRM-Implementierung billiger machen

13.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der ERP-Spezialist (Enterprise Resource Planning) Baan hat mit "iBaan Quick Start" ein Serviceprogramm für "iBaan for CRM" (Customer Relationship Management) vorgestellt, mit der die Einführungskosten der Vertriebsmanagement-Lösung nach eigenen Angaben halbiert werden können. Quick Start bündelt die Software "iBaan Sales Plus 4.2" mit einem Installations- und Schulungspaket. Der Kunde wählt aus vordefinierten Implementierungsdiensten Punkte wie Konfiguration, Schulung für den Anwender und die Systemadministratoren. Damit könnten Unternehmen ein Basis-SFA-Paket (Sales Force Automation) innerhalb von 30 Kalendertagen implementieren. So würden die in der Regel kostspieligen und zeitaufwändigen CRM-Anwendungen auch für mittelgroße Unternehmen erschwinglich, verspricht die Invensys-Tochter Baan.

iBaan Sales Plus 4.2 ist nach Angaben des Herstellers bei über 250 Kunden installiert, darunter EDS, Cannon und Bang & Olufsen. Die Lösung lässt sich mit anderen Unternehmensanwendungen für das Front- und Back-Office integrieren, so dass Vertriebsdaten aus dem Außendienst direkt in Kundendatenbanken und Produktionsplanungssysteme übernommen werden können. (ka)