Für Scale-Out-Rechenzentren

Neue 6-Terabyte-Platten von Seagate

08.04.2014
In der achten Generation seiner Enterprise-Capacity-HDDs hat Seagate die Kapazität um 50 Prozent auf 6 Terabyte gesteigert.

Die Enterprise-Capacity-Platten stecken in einem 3,5-Zoll-Gehäuse und sind wahlweise mit der neuesten Generation SAS-Schnittstelle mit 12 Gigabit pro Sekunde Durchsatz oder alternativ auch mit 6 Gb/s erhältlich. Laut Hersteller eigenen sich die Nearline-Laufwerke optimal für eine 24x7-Massenspeicherung von Daten bei niedrigeren Betriebskosten sowohl für replizierte als auch für RAID-Umgebungen.

Seagate Enterprise Capacity 3.5 HDD v4
Seagate Enterprise Capacity 3.5 HDD v4
Foto: Seagate

Die Platter im Innern der Enterprise Capacity 3.5 HDD v4 rotieren mit 7200 Umdrehungen pro Minute. Spezielle Sensoren helfen, die in Multilaufwerksumgebungen auftretenden Rotationsschwingungen zu kompensieren. Die Laufwerke unterstützten die Strom-Management-Standards T10 und T13, sie sind außerdem selbstverschlüsselnd mit Instant Secure Erase (ISE) und FIPS-SED-Optionen zu haben.

Seagate liefert die neuen 6-TB-Platten ab sofort an Cloud-Partner und Reseller weltweit aus. Ab Frühjahr sollen sie auch in Business-Lösungen von Seagate sowie Branded-Storage-Produkte integriert werden.