Erwartungen übertroffen

Neuausrichtung beflügelt Telekomdienstleister QSC

13.05.2013
Die Abkehr vom klassischen Geschäft mit DSL-Anschlüssen zahlt sich für den Telekomdienstleister QSC aus.
Finanzchef Jürgen Hermann wird bald QSC-Vorstandschef.
Finanzchef Jürgen Hermann wird bald QSC-Vorstandschef.
Foto: QSC

Wie das im TecDax notierte Unternehmen am Montag mitteilte, erhöhte sich der Gewinn vor Zinsen und Steuern im ersten Quartal von vier Millionen auf 6,3 Millionen Euro. Finanzvorstand Jürgen Hermann, der noch in diesem Frühling zum Vorstandschef aufrückt, zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung, die auch die Erwartungen der Analysten übertraf. Die Konzentration auf den Markt für Informations- und Kommunikationstechnik (ITK) zahle sich aus. "Wir realisieren hier deutliche Umsatzzuwächse und gewinnen jedes Quartal weitere Kunden", sagte Hermann. Vorbörslich war die Aktie gefragt. Sie stieg um 1,69 Prozent.

Zwar fiel der Umsatz im ersten Quartal von 116 Millionen auf 113 Millionen Euro. Doch während das angestammte Wiederverkäufer-Geschäft um 29 Prozent auf 31,9 Millionen Euro sank, stiegen die ITK-Umsätze in den anderen beiden Geschäftsbereichen. Unterm Strich konnte QSC den Gewinn auf 5,1 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Diese Entwicklung verdankt das Unternehmen der Neuausrichtung als Anbieter IP-basierter Dienstleistungen. (dpa/tc)