Diesen Artikel bewerten: 

Uniklinik Aachen

Netzwerke im Blick

09.12.2016
Der CIO der Uniklinik Aachen Volker Lowitsch geht mit seinen IT-Systemen in die SAP HANA Enterprise Cloud. Das beschleunigt Analysen und erleichtert das Einwerben von Drittmitteln. Doch ist es „nur“ eine Zwischenstation hin zu SAP S/4HANA.
  • Die Analyse von Big Data ist an der Uniklinik Aachen ein wichtiger Aspekt: Sieht das Förderkonzept Medizininformation im Rahmen die digitalen Agenda der Bundesregierung doch eine stärkere Zusammenarbeit bei der Erforschung von Volkskrankheiten wie auch in der individualisierten Medizin vor.

  • Um die notwendigen Kapazitäten zur Verarbeitung großer Mengen von Medizindaten zur Verfügung zu haben, setzt CIO Lowitsch auf die SAP HANA Enterprise Cloud.

  • Der Weg in die Cloud war eine große organisatorische Herausforderung. Dennoch überwiegen für CIO Lowitsch die Vorteile für den Einstieg in die Cloud:

  • Innovationen mitgehen

  • Vereinfachte Datenintegration

  • Bessere Transparenz

  • Lowitsch sieht die SAP HANA Enterprise Cloud vor allem als Zwischenschritt für den Wechsel zur SAP Business Suite SAP S4/HANA, von der er sich noch mehr Transparenz in den Prozessen und weitere Zeitvorteile verspricht.

Lesen Sie den ausführlichen Beitrag im SAP News Center.