Web

 

Network Associates warnt vor neuem Schädling

31.05.1999
BackDoor-G tarnt sich als Screensaver

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Virenjäger des Tool-Anbieters Network Associates (NAI) warnen vor einem neuen "Trojanischen Pferd" namens "BackDoor-G". Der Bösewicht befällt Windows-Rechner und ermöglicht Hackern den Zugriff auf infizierte Systeme via Internet. Das Programm wird derzeit vor allem als Bildschirmschoner oder Update für Spiele-Software per E-Mail in Umlauf gebracht. Besonders gemein: BackDoor-G ist in der Lage, seinen Dateinamen zu verändern und ist so für seine Opfer praktisch nicht zu identifizieren. NAI ordnet den Schädling einer neuen Generation bösartiger Programme zu, bei denen die Grenzen zwischen Virus, Ausnutzung von Sicherheitslücken und "bösartigem" Code verschwimmen. "Es gibt hier einen Trend", erläutert Sal Viveros, Group Marketing Manager für "Total Virus Defense". "Es tauchen immer mehr Programme auf, die Informationen stehlen und heimlich

Möglichkeiten für den Remote-Zugriff installieren."