Web

 

Network Associates plant erneut Übernahme von McAfee.com

02.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Network Associates (NAI) will den Aktionären von McAfee.com erneut ein Übernahmeangebot für die verbleibenden Aktien unterbreiten. Der Hersteller von Sicherheitssoftware hält derzeit rund 75 Prozent an der Antivirus-Website und plant, die 1999 während des Dotcom-Booms verkauften Anteile wiederzuerwerben. Den Mitaktionären werden zu diesem Zweck 0,78 Anteile von NAI für eine McAfee.com-Aktie angeboten. Voraussetzung für die Übernahme ist allerdings, dass das Unternehmen aus Santa Clara mindestens 90 Prozent der McAfee.com-Aktien erhält.

Die Chancen stehen gut, dass NAI die Übernahme im nunmehr dritten Versuch gelingt: Das Management von McAfee.com hatte zunächst Ende März ein Angebot des Konzerns, für jede McAfee.com-Aktie 0,675 NAI-Anteile zu geben, als zu billig abgelehnt (Computerwoche online berichtete). Im April stimmte die Führung des Anti-Virus-Spezialisten dann einer - dem derzeitigen Vorschlag entsprechenden - Offerte zu. Kurz darauf zog NAI das Angebot aber wieder zurück, nachdem das neue Management Unregelmäßigkeiten in den Bilanzen der Geschäftsjahre 1998, 1999 und 2000 entdeckte (Computerwoche online berichtete).

Da eine interne Überprüfung nun ergab, dass die Firmenergebnisse von 2001 oder dem ersten Geschäftsquartal 2002 von der Neuausweisung der Zahlen nicht betroffen sind (Computerwoche online berichtete), soll das Tauschgeschäft nun erneut in Angriff genommen werden. Einziger maßgeblicher Unterschied: Aufgrund der Kursdifferenz gegenüber April wird der Deal NAI nun statt 225 Millionen Dollar nur noch 180 Millionen Dollar kosten.

Bei Erfolg des Tauschangebots soll die Consumer-Website McAfee.com mit der NAI-TochterMcAfee, die Antivirensoftware für kleine und mittelständische Unternehmen anbietet, zusammengeführt werden. Der Sicherheitsspezialist hofft, mit der Maßnahme vor allem die derzeitig mögliche Verwirrung beim Besuch der Internet-Seite aus der Welt zu schaffen. (mb)