Web

-

Network Associates goes Linux

09.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Network Associates (NAI), bislang praktisch ein lupenreiner NT-Shop, bietet in Kürze auch eine Linux-Version seines Sicherheits-Tools "CyberCop" an. Mit diesem Netzwerk-Scanner lassen sich Unternehmensnetze auf undichte Stellen hin überprüfen. Laut Aussagen von NAI wird Linux bei Sicherheitsexperten und Beratern immer beliebter: Bei den im Rahmen von Sicherheits-Audits eingesetzten Betriebssystemen liege das Verhältnis von Linux zu Sun Solaris inzwischen bei 50 zu eins. Das freut etwa George Kurtz von Ernst & Young: "Network Associates trägt den Wünschen unserer Sicherheitsleute Rechnung, die CyberCop in Verbindung mit verschiedenen proprietären Tools einsetzen wollen, die wir selbst entwickelt haben."