ERP-Software in der Cloud

Netsuite fordert SAP Business ByDesign heraus

Vice President Software & SaaS Markets PAC Germany
Das US-amerikanische Unternehmen Netsuite bietet eine ERP-Software zur Miete nun auch in Deutschland an. "Netsuite OneWorld" richtet sich an Firmen mit mehreren Niederlassungen im In- und Ausland, die Finanzdaten konsolidieren und auswerten wollen. Das Software-as-a-Service-Angebot steht in Wettbewerb mit Business ByDesign von SAP.

Kunden hat der Software-as-a-Service-Anbieter Netsuite bereits in Deutschland, doch nun will der Hersteller den eigentlichen Markteintritt vor. Netsuite OneWorld ist nach Angaben des amerikanischen ERP-Lieferanten für Firmen geeignet, die mehrere Niederlassungen, unterschiedliche Sprachen und Währungen abdecken sowie lokale Rechnungslegung beherrschen müssen. Dies können ausländische Firmen mit Tochtergesellschaften in Deutschland oder hierzulande beheimatete Unternehmen mit Auslandsgesellschaften sein. Insgesamt 13 Sprachen lassen sich in dem System abbilden.

In Deutschland vertreibt bisher nur Alta Via Consulting die Software-as-a-Service-Lösung. Die Firma sitzt in Walldorf, also in Nachbarschaft des Konkurrenten SAP. Ehemalige Mitarbeiter des Softwarekonzerns haben das Unternehmen gegründet.

Das Netsuite-Rechnungswesen absolvierte vor kurzem die Zertifizierung "IDW PS 880" des deutschen Instituts der Wirtschaftsprüfer. Firmen können ihre Rechnungslegung gemäß GoB (Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung) abwickeln. Damit, so der Hersteller, ist Netsuite für den Einsatz in regionalen Niederlassungen multinationaler Konzerne in Deutschland oder für Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland geeignet.

Ausgerichtet für Handel, Finanzdienste und Dienstleistungen

Netsuite OneWorld besteht aus den Komponenten Financials, CRM und E-Commerce. Die Applikationen sind laut Anbieter für die Branchen Handel, Finanzdienstleistungen und Dienstleistungsfirmen ausgelegt. Zu den Funktionsbausteinen zählt das Rechnungswesen, eine Warenwirtschaft, Auftragsverwaltung, Projektabwicklung und -fakturierung und Personal-Management. Ein ERP-Modul für Fertigungsbetriebe kann das Unternehmen indes nicht vorweisen.

Integration in zentrale SAP-ERP-Backbones

Netsuite kann auch als Lösung für Niederlassungen fungieren, die Finanzdaten einer zentralen SAP-Umgebung zwecks Konsolidierung zuliefern.
Netsuite kann auch als Lösung für Niederlassungen fungieren, die Finanzdaten einer zentralen SAP-Umgebung zwecks Konsolidierung zuliefern.

Der Anbieter von Business-Software in der Cloud will vor allem mit solchen Firmen ins Geschäft kommen, die bisher keine oder unzureichende Software haben, um ihre selbst bilanzierenden Geschäftseinheiten zu konsolidieren. Außerdem verfügt Netsuite OneWorld dem Softwarevermieter zufolge über umfangreiche Auswertungsfunktionen ("SuiteAnalytics") sowie über einen Webshop und CRM-Funktionen. Alle Daten liegen in einer zentralen Datenbank. Die Mietsoftware soll darüber hinaus von Firmen als Niederlassungslösung eingesetzt werden, deren Hauptsitz eine zentrale Finanzbuchhaltung etwa auf Basis von SAP ERP beziehungsweise SAP R/3 nutzt. Hierfür sieht Netsuite das Integrationsprodukt "SuiteCloud Connect for SAP" vor.

Das Netsuite-Frontend ist in 13 Sprachen verfügbar.
Das Netsuite-Frontend ist in 13 Sprachen verfügbar.

Netsuite will das Partnernetz in Deutschland ausbauen. Außerdem soll der Support und das Angebot an professionellen Dienstleistungen ausgebaut werden. Mit dem Mietpaket treten die Amerikaner in Wettbewerb mit SAP. Die Walldorfer wollen ebenfalls eine Software-as-a-Service-Lösung etablieren. Zwar wird "SAP Business ByDesign" bereits angeboten, die breite Markteinführung ist jedoch erst für kommendes Jahr geplant. Im Gegensatz zu Netsuite bietet das "Cloud-ERP-System" von SAP jedoch Funktionen für Fertigungsbetriebe.

Allerdings ist Netsuite nicht der erste Hersteller, der Business-Software in der Cloud feilbietet (siehe "Deutscher Markt für Geschäftssoftware zur Miete").