Web

 

Netscapes Ex-Chef spendet 100 Millionen Dollar

20.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Jim Barksdale, einst Chef des Browser-Pioniers Netscape, und seine Frau Sally wollen der University of Mississippi Foundation 100 Millionen Dollar vermachen. Mit dieser Investition wollen die ehemaligen Studenten der Hochschule das Barksdale Reading Institute ins Leben rufen, das Kindern Lesen lehren soll. Das US-amerikanische Bildungsministerium schätzt, dass mehr als 44 Millionen Amerikaner, also 23 Prozent der Bevölkerung, Analphabeten sind. Erst vor kurzem spendierte Barksdales Ex-Kollege Jim Clark, Gründer von Netscape, der Universität Stanford 150 Millionen Dollar (CW Infonet berichtete).