Web

-

Netscapes Browser dominieren die US-Geschäftswelt

16.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Gute Nachrichten für die Netscape Communications Corp.: Laut einer aktuellen Studie von Zona Research nutzen 60 Prozent aller US-Unternehmen den "Navigator" oder "Communicator" als Standard-Browser. Nur 40 Prozent setzen demnach auf den "Internet Explorer" von Microsoft. Die International Data Corp. hatte im vergangenen Monat für die Geschäftswelt ähnliche Werte ermittelt, sah die Netscape-Produkte aber insgesamt auf dem absteigenden Ast. Aber der Browser-Krieg ist vorüber. "Wie haben hier ganz klar eine Coke-und-Pepsi-Welt", bringt Clay Rider, Vice-President von Zona, die Sache auf den Punkt. "In absehbarer Zukunft wird keiner von beiden den anderen aus dem Geschäft drängen."