Web

"Son of Cache Cow" ganz der Vater

Netscape plagt weiter der Fehlerteufel

08.10.1998
Von 
"Son of Cache Cow" ganz der Vater

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Kaum hat Netscape mit dem Update auf Version 4.07 seiner Client-Software "Navigator" und "Communicator" den üblen "Cache-Cow"-Fehler beseitigt, da folgt der nächste Bug auf dem Fuße. "Son of Cache Cow" heißt nicht umsonst so, denn er verhält sich ganz wie sein Vater: Böswillige Programmierer können vermittels der Netscape-eigenen Skriptsprache Javascript das Cache-Verzeichnis, die Cookie-Dateien und Verzeichnis-Informationen eines Benutzers auslesen und sich so dessen persönlicher Surfgewohnheiten bemächtigen. Wie auch der erste Fehler wurde das Sicherheitsloch wieder vom Programmierer Dave Brumleve aufgedeckt. Wer es nachvollziehen möchte, findet die nötigen Informationen samt eindrucksvoller Demonstration unter http://www.shout.net/~nothing/son-of-cache-cow/index.html.