Web

 

Netmanage macht Mainframes mobil

07.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit "Onweb Mobile" hat Netmanage eine Lösung zur Host- und Anwendungsintegration für mobile Anwender vorgestellt, die unterwegs Smartphones, PDAs oder Blackberries nutzen. Damit setzt das Unternehmen seinen Kurs als Anbieter zur "Webifizierung" von Unternehmensapplikationen konsequent fort. Netmanage war in den 90er Jahren als Anbieter eines TCP/IP-Stacks unter dem Namen "Chamaeleon" bekannt geworden. Als dann immer mehr Betriebssystemanbieter TCP/IP in ihre Systeme integrierten, wurde es ruhig um die Company. Mit der Umorientierung zum Anbieter von Host-Integrationslösungen konnte Zvi Alon, President, Chairman und CEO des Unternehmens, das Überleben von Netmanage sichern.

Onweb Mobile ermöglicht es mobilen Anwendern, auf ihre existierenden Unternehmensanwendungen zuzugreifen. Dabei kann die Darstellung beliebig an die mobilen Endgeräte angepasst werden. Die Lösung unterstützt Mainframes, AS/400, iSeries-Anwendungen oder gängige Datenbanksysteme genauso wie .NET oder J2EE und Unix-Systeme. Ebenso ist die Anbindung an Standard-Applikationen wie SAP, Siebel, Oracle sowie JD Edwards laut Netmanage-Chef Alon kein Problem. Zudem erlaubt Onweb Mobile den Export von J2EE Beans und EJBs, .COM- und .NET-Objekten sowie Web-Services. Die Umwandlung der Host-Anwendungen in Web-basierende Lösungen erfolgt über ein grafisches Tool. Dabei nutzt Onweb die gängigen Standard-Skript-Sprachen. (hi)