Web

 

Netli verspricht schnellere Web-Services

22.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die drei Jahre alte kalifornische Firma Netli verspricht für Web-basierende Anwendungen eine ähnliche Beschleunigung wie Akamai und andere Content-Delivery-Anbieter dies im Bereich Downloads und Media-Streaming offerieren. Dazu hat das Unternehmen in 13 Städten weltweit je ein "Virtual Data Center" installiert. Wer den Netli-Service abonniert, überlässt dem Anbieter - zumindest für die betreffenden Anwendungen - seine DNS-Funktion (Domain Name Service). Netli verschickt dann den entsprechenden Traffic über weite Strecken über ein eigenes, proprietäres Protokoll, das weniger häufig Daten zwischen Anwendung und Client hin- und herschicken muss. Und das scheint durchaus zu funktionieren - zu den ersten Kunden der Firma gehören so namhafte Unternehmen wie HP oder Nielsen/Netratings.

Netli wurde 1999 von den Stanford-Informatikern Michael Kharitonov und Adam Grove gegründet und erhielt in zwei Finanzierungsrunden 21 Millionen Dollar Risikokapital. Seit dem vergangenen Jahr bietet die in Palo Alto beheimatete Company ihre Services an. (tc)