Web

 

Neoware kauft Thin-Client-Sparte Thintune von Esesix

08.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Markt für Server-Based-Computing konsolidiert sich: Der Spezialdistributor Esesix Computer GmbH aus Pfaffenhofen an der Ilm hat seine Thintune-Produkte an den US-amerikanische Thin-Client-Hersteller Neoware Systems verkauft. Für rund neun Millionen Dollar erwarb Neoware den kompletten Thintune-Bereich samt österreichischem Entwicklungs-Team, Support, Marketing und Vertrieb. Zusätzlich einigten sich die Unternehmen auf eine erfolgsabhängige Vergütung.

Mit dem Erwerb von Thintune will Neoware seine Marktposition im Thin-Client-Bereich weiter ausbauen. Gleichzeitig hofft die Company aus King of Prussia, Pennsylvania, von dem Entwicklungs-Know-how - insbesondere im Linux-Umfeld - zu profitieren. Aus diesem Grunde hatte Neoware bereits vor kurzem den französischen Linux-Spezialisten Mangrove Systems übernommen.

Esesix konzentriert sich nach dem Verkauf auf

sein Kerngeschäft als Distributor von Netzwerklösungen in den Bereichen Anwendungs-, Sicherheits- und Speicher-Management. Dazu zählt auch der Vertrieb der Thintune-Produktpalette. (mb)