Quiz

Nennen Sie die Phasen des Application Lifecycle!

Heinrich Vaske ist Chefredakteur der COMPUTERWOCHE und verantwortlich im Sinne des Presserechts (v.i.S.d.P.). Seine wichtigste Aufgabe ist die inhaltliche Ausrichtung der Computerwoche - im Web und in der Zeitschrift. Vaske verantwortet außerdem inhaltlich die Sonderpublikationen, Social-Web-Engagements und Mobile-Produkte der COMPUTERWOCHE und moderiert Veranstaltungen. Weitere Interessen: der SV Werder Bremen, Doppelkopf und Bücher - etwa die von P.G. Woodhouse.
Testen Sie Ihr Wissen zum Thema Application-Management! Wenn Sie genug drauf haben, können Sie sich für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifizieren - und gewinnen!
Gewinner können sich den Eyjafjallajökull aus der Nähe ansehen. Sofern der Flieger geht. (Foto: Henrik Thorburn, über Wikipedia)
Gewinner können sich den Eyjafjallajökull aus der Nähe ansehen. Sofern der Flieger geht. (Foto: Henrik Thorburn, über Wikipedia)
Foto: Henrik Thorburn, Wikimedia Commons

Am 12. Juli beginnt die erste deutsche Meisterschaft zum Application-Management. Angesprochen sind IT-Profis, die sich mit ERP-, CRM-, Business-Intelligence- oder kundennahen Anwendungen beschäftigen. Falls Sie nicht wissen, ob Ihr Know-how ausreicht oder ob Sie mit Ihrem Wissen für diesen Wettbewerb richtig liegen, können Sie unser Quiz durchspielen. Die Fragen entsprechen dem ersten von ingesamt fünf Schwierigkeitsleveln. Am Ende erfahren Sie darin, ob Sie ein Kandidat für die Teilnahme an der Championship sind.

Hier geht es zum Application-Management-Quiz

Die Fragen wurden von der Technischen Universität Dresden ausgearbeitet. Außerdem gehören das Beratungshaus Ardour Consulting Group, die Agentur Denkfabrik und als Medienpartner die COMPUTERWOCHE zum Veranstalterquartett. Ähnliche Wettbewerbe gab es bereits zu den Thema Enterprise Content Management und IT-Service-Management. Wer sich ein Bild vom Niveau der Fragen machen will, kann sich noch einmal durch die ITSM- und die ECM-Fragebögen klicken.

Den Start des Wettbewerbs haben wir für den 12. Juli 2010 neu angesetzt. Den drei Besten des Finales winken attraktive Preise. So erhält der Sieger eine Reise für zwei Personen nach Island. Wir hoffen, dass sich der Eijafjallajökull bis dahin beruhigt. Der zweite und dritte Preis sind ein Abendessen beim prominenten Starkoch Johann Lafer sowie ein Erlebnis in einem Flugsimulator. Außerdem erhalten die besten 25 Teilnehmer ein Zertifikat, das als Nachweis für die fachliche Qualifikation hilfreich für die weitere berufliche Karriere sein dürfte.

Haben Sie die Fragen beantwortet und fühlen sich fit für mehr? Hier können Sie sich registrieren!

Die Teilnehmer müssen vier Spielrunden überstehen, wenn sie bis ins Finale vordringen wollen. Gespielt wird online, dabei qualifiziert sich ein zunehmend kleiner werdender Personenkreis, der die jeweiligen Anforderungen erfüllt, für die nächste Runde. Anhand von Identifizierungsverfahren können wir eine mehrfache Teilnahme von Personen ausschließen.

Die inhaltliche Verantwortung der Deutschen Application Management-Meisterschaft 2010 liegt in den Händen von Prof. Dr. Susanne Strahringer von der Technischen Universität Dresden. Schwerpunkte ihrer Lehr- und Forschungstätigkeit sind Themen aus den Bereichen Anwendungssysteme und -management, insbesondere im Umfeld von ERP-Systemen, Unternehmensmodellierung, IT-Architekturen und -Integration. (hv)