Web

 

Nemetschek profitiert von Auslandsgeschäft und Belebung am Bau

06.11.2006
Der Bausoftware-Spezialist Nemetschek hat in den ersten neun Monaten des Jahres vom guten Auslandsgeschäft und der Belebung am Bau profitiert.

Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um 7,7 Prozent auf 74,8 Millionen Euro gestiegen, teilte die Nemetschek AG am Montag in München mit. Fast 60 Prozent davon erwirtschaftete das Unternehmen außerhalb Deutschlands. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg von sieben auf 9,6 Millionen Euro.

Auch für das Gesamtjahr zeigte sich der Konzern zuversichtlich. „Wir haben uns vorgenommen die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr deutlich zu steigern und ein substanziell verbessertes Ergebnis zu erzielen“, sagte Vorstandschef Gerhard Weiß, der Ende des Jahres wie geplant in den Ruhestand geht. Eine konkrete Prognose gab er nicht ab. 2005 hatte das Unternehmen bei einem Umsatz von 99 Millionen Euro ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 13,1 Millionen Euro verbucht. (dpa/tc)